ASTRIA LUV - Logbuch

28.05.2018 Montag Ortmühle

Wetter: O 4; sonnig; 20°
  • 0800, wieder ein warmer sonniger Tag im Seglerparadies und wieder traumhafte Bedingungen. Wäre da nur nicht die Angst vor dem Anlegen.
  • Ich habe mir Gedanken gemacht wie ich das Ein oder Andere verbessern kann. Inspiriert von einer anderen Segelyacht habe ich ein Relingsnetz bestellt. Dies soll verhindern dass mir Dinge wie Leinen und Fender über Bord fallen wenn es mal hoch her geht.
  • Das Triton aus der Navigation muss ins Brückendeck (siehe 11.05.18). Ein altes Instrument haben die Idioten, wahrscheinlich als Platzhalter, im Brückendeck gelassen. Es war nicht mal mehr angeschlossen und somit außer Funktion. Egal! Mit einem Winkelschleifer rücke ich dem 7mm Aluminium zu Leibe und schneide eine entsprechende Aussparung für das Triton aus. Ein wenig nacharbeiten, ein paar Löcher gebohrt und das Triton sitzt an seinem Platz. Dank NMEA2000 ist auch das Anschließen kein Problem und das Instrument funktioniert auf Anhieb.
  • Ich habe das Radarsignal auf den Lowrance-Plotter gelegt. Hätte die Werft das Kabel vernünftig verlegt wäre auch dies kein Problem gewesen. Aber zu guter Letzt funktioniert alles,
  • Erfolg tut gut. Mir geht es gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.