ASTRIA LUV - Logbuch

26.05.2017 Freitag Lemkenhafen

Wetter: NW 3 – 4, Baro konstant, aufgelockerte Bewölkung, 23°
  • Es ist soweit. Theda ist an Bord und ich habe Schmetterlinge im Bauch. Hoffentlich komme ich heile aus der Box und hoffentlich gibt es keine unangenehmen Überraschungen, Aber Theda steht mir zur Seite. Sie ist eine versierte Seglerin.
  • 1300 Leinen los. Wir kommen unfallfrei aus der Box. Aber ausgerechnet an der engsten nicht einsehbaren Stelle kommt uns ein Schiff entgegen und wir müssen Fahrt achteraus gehen. Trockener Mund und Adrenalin geben sich die Ehre.
  • 1330 der Autopilot stellt seinen Dienst ein und blockiert das Ruder. Der Autopilot wird stromlos gemacht und gibt das Ruder wieder frei. Ein Fall für die Defektliste.
  • 1400 wir haben Vollzeug gesetzt. Der Diesel verstummt und wir genießen die Geräuschkulisse von Wind und Wasser. Bei 3 bis 4 Beaufort, Sonne und Schönwetterwolken hat das Segeln Suchtpotential. Wir genießen. Das Schiff taucht weich ein und lässt sich wunderbar trimmen. Einmal alles eingestellt braucht es kaum noch einer korrigierenden Hand.
  • 1630 Wieder fest in Lemkenhafen. Alles hat wunderbar geklappt. Leider hat Theda noch einen Termin so mussten wir uns sputen.
  • Fazit: ASTRIA LUV hat meine Erwartung übertroffen. Morgen geht es wieder heim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.