ASTRIA LUV - Logbuch

25.04.2018 Mittwoch Ortmühle

Wetter: SW 4; regnerisch; 8°
  • Es ist grau, regnerisch und kalt. An Bord ist es ungemütlich. Wenigstens habe ich noch meine Pension.
  • 1100 Philip kommt an Bord. Er zeigt mir die neuen Instrumente und das Radar. Alles lässt sich einschalten aber schon auf den ersten Blich sieht man dass nichts kalibriert ist.
  • Wasser wird aufgefüllt. Allerdings ist der neue Tankgeber nicht dicht. Wir pumpen das Wasser wieder ab. Philip beginnt den Tankgeber auszubauen und neu abzudichten. Mit Unterbrechungen nimmt dies über einen halben Tag in Anspruch.
  • Wasser ist in der Bilge, wir vermuten Frischwasser.
  • Wasser- und Dieselanzeige laufen inzwischen.
  • Ich räume auf und um. Die Unordnung an Bord nervt.
  • Ich nehme die Bilgenpumpe in Betrieb. Sie macht Arbeitsgeräusche fördert aber nicht das Wasser aus der Bilge.
  • 1800 Mit Schwamm, Eimer und Lappen lege ich die Bilge trocken. Das Wasser scheint von achtern zu kommen.
  • Ich lasse die Bodenbretter auf und mache Feierabend. Für heute reicht es mir. Auf nach Fehmarn – Aalkate.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.