Realität

Einmal Cuxhaven, Hamburg und wieder zurück.

Seit kurzem bin ich Mitglied im SVC – der Segel Vereinigung Cuxhaven und die Mitglieder treffen sich einmal im Monat. Also dachte ich mir ich fahre mal hin und werde vorstellig.

Nun ja – mal wieder über 500km Anfahrt – nicht sehr schön, lässt sich aber nicht ändern.

Begleitet wurde ich von meinem Freund Peter von daher war die Fahrt wenigstens kurzweilig.

Gegen 17:00 waren wir vor Ort. Also noch Zeit genug einzuchecken und lecker Fisch essen zu gehen.
In der Hafengegend von Cuxhaven gibt es einige Fischrestaurants und die Auswahl fällt schwer. Aber ich denke wir haben mit „die kleine Fischkiste“ die richtige Wahl getroffen. Jedenfalls war es saulecker.

Um 20:00 Uhr war dann das Treffen und natürlich war ich etwas nervös. So als Neuling steht man ja irgendwie auf dem Präsentierteller. Aber nachdem ich ein wenig über mich erzählt hab bin ich freundlich aufgenommen worden. Zu einem Beitrag hab ich auch gleich meinen Senf beigetragen. Ich hoffe ich war nicht zu voreilig aber ich möchte mich auch irgendwie einbringen, Na mal schauen wie es weiter geht.

Am nächsten Tag haben wir ASTRIA LUV einen Besuch abgestattet. Sie liegt ja auf dem Trockenen im Winterlager in Cuxhaven. Wir haben den Herd ausgebaut und ihn zwecks Reparatur nach Hamburg gefahren.

Verkehrstechnisch war Hamburg ein Abenteuer. Ich glaube die graben die ganze Stadt um. Die Straßenführung gleicht einem gordischen Knoten und ich glaube ich habe mindestens nen Palstek, nen Trossenstek und ne Trompetenknoten gefahren.

Glücklicherweise blieb alles ohne Feindberührung und wir sind gesund wieder heim gekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.